Seite wählen
Die Zukunft des Luxus: Digitales Marketing und Innovation im Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

Written By Ulrich Franke

Jul 2, 2024

Im aktuellen Umfeld muss sich das Hotelgewerbe, besonders die Luxushotellerie, großen Herausforderungen stellen und sich neu orientieren. Einen sehr erfolgreichen Weg hat das Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg eingeschlagen, den Ingo C. Peters, Managing Director des Grandhotels an der Binnenalster, im Gespräch mit Ulrich Franke skizzierte. Assistiert wurde Ingo C. Peters dabei von Anna Ziegler, Director of Sales and Marketing des Hamburger Luxushotels.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

In der dynamischen Welt der Luxushotellerie zeichnet sich das Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg durch seine visionäre Führung und zukunftsorientierte Marketingstrategien aus. Diese Strategien sind aus der Sicht der Führungsebene maßgeblich für die positiven Veränderungen und Innovationen verantwortlich, die das Haus an der Spitze der Branche halten. Besonders interessant ist, wie sich das Hotel Vier Jahreszeiten als Lifestyle-Marke positioniert, Abhängigkeiten von OTAs (Online Travel Agencies) reduziert und digitales Marketing maßgeschneidert einsetzt.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Ingo C. Peters , Managing Director & Regional Vice President, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

„Unser Ziel ist es, die Gäste nicht nur zu beherbergen, sondern ihnen ein ganzheitliches Erlebnis zu bieten, das im Gedächtnis bleibt“, sagte Ingo C. Peters im Gespräch. Und weiter: „In einer Welt, in der Luxus allgegenwärtig ist, muss man sich abheben.“

Strategische Partnerschaften und Positionierung als Lifestyle-Marke

Von großer Bedeutung ist auch, wie sich das Hamburger 5-Sterne-Luxushotel als Lifestyle-Marke positioniert. Diese Positionierung sieht das Hotel, nach den Worten des Managing Directors, als aufregenden, fortlaufenden Prozess. Der Weg dahin führt beispielsweise über strategische Partnerschaften mit führenden Lifestyle-Marken wie Chanel und Montblanc, doch auch Kooperationen mit jungen, dynamischen Marken interessieren Ingo C. Peters, um für das Hotel eine einzigartige Nische zu schaffen. „Diese Partnerschaften sind nicht nur Imagebildung, sie sind auch ein Dialog mit unseren Gästen“, und ein Weg, das Angebot des Luxushotels ständig zu erneuern und zu verbessern.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

Reduzierung der Abhängigkeit von Online Travel Agencies

Ein großes Thema für Hotels ist ihre oft starke Abhängigkeit von großen Online-Reisebüros (OTAs). Auch für die gehobene Hotellerie ist es eine Herausforderung, die Buchungen über Drittanbieter-Plattformen zu reduzieren und mehr Direktbuchungen zu generieren.

Besonders wichtig dabei ist Ingo C. Peters sein Anliegen, eine konsistente Markenbotschaft zu entwickeln, um dem Gast die Exklusivität des Hotels klar zu vermitteln und ihn damit für das Produkt und seinen Service direkt zu begeistern. Um die Bedürfnisse und individuellen Wünsche des Gastes ideal zu treffen, sei es essenziell, die spezifische Zielgruppe zu kennen und dementsprechend passende Marketingstrategien zu entwickeln. „Unser klares Ziel ist es, möglichst viele Direktbuchungen abzuschließen“, sagte Anna Ziegler, Director of Sales and Marketing des Hamburger Luxushotels. Neben dem wirtschaftlichen Vorteil sorgen Direktbuchungen zudem für eine persönliche Nähe zu den Gästen. “Buchen diese direkt, ist es uns schon mit den Informationen dieses Buchungsprozesses möglich, eine Beziehung zum Gast aufbauen“, das könnten Buchungen über OTAs nicht leisten, so Anna Ziegler. Durch zielgerichtete Digitalmarketingstrategien konnte das Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg seine Abhängigkeit von den OTAs signifikant reduzieren.

Innovation und Personalisierung im Digitalmarketing

Das Hamburger Luxushotel hat im vergangenen Jahr kontinuierlich in seine Social-Media-Strategien investiert. Dafür wurde Alexia Rabe als Digital Marketing Specialist eingestellt, die das digitale Marketing und die sozialen Medien koordiniert.

„Durch diverse Social Media Kampagnen, von Lifestyle- bis hin zu Employer-Branding-Kampagnen, konnten wir für alle Bereiche des Hauses neue potenzielle Gäste gewinnen“, zog Anna Ziegler hier Bilanz. Bei Instagram verdoppelte das Hotel im letzten Jahr die Follower-Zahlen und erzielte eine sehr hohe Engagement-Rate von über 7 Prozent (der Durchschnitt liegt bei 3 Prozent). Auch die Einbindung von Social Media Ads habe maßgeblich zu der Sichtbarkeit des Hotels Vier Jahreszeiten Hamburg im internationalen Raum beigetragen, sagte Anna Ziegler.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

Die Bedeutung von Storytelling und Content-Marketing

Die Aktivitäten des Luxus-Hotels im digitalen Raum, in die viel Zeit und Geld investiert werde, lohnen sich, sagte Ingo C. Peters. Doch für das Vier Jahreszeiten Hamburg muss Content höchste Qualität haben. Nur durch hochwertigen Content und interessantes Storytelling schaffe das Hotel eine emotionale Bindung zu seinem Publikum. „Eine gute Geschichte ist wie ein Fenster in die Seele unseres Hauses.“ Ingo C. Peters unterstrich zudem die Bedeutung der Personalisierung im digitalen Raum. „Jeder Gast ist einzigartig und unser Ansatz muss dies widerspiegeln. Es geht darum, maßgeschneiderte Erlebnisse zu schaffen, die die Erwartungen nicht nur erfüllen, sondern übertreffen“.

Nachhaltigkeit als Kern des Luxuserlebnisses

Ein weiteres großes und aktuelles Thema in der Hotellerie ist Nachhaltigkeit. Auch bei dieser Aufgabe bezieht das Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg eine klare Position. „Nachhaltigkeit ist kein Trend, es ist eine Verpflichtung – gegenüber unseren Gästen und unserem Planeten“, ist der Standpunkt des Managing Directors. Er sieht Nachhaltigkeit als integralen Bestandteil des Luxuserlebnisses. Das Hotel integriere Umweltfreundlichkeit in allen Aspekten des Betriebs: „Wir wurden in diesem Jahr mit dem Green Sign Zertifikat für Nachhaltigkeit ausgezeichnet.“, sagte der Managing Director. Wie sich das Hotel zum Thema Nachhaltigkeit verhält, sei vor allem für jüngere Gästen von großer Wichtigkeit.

KI: Neue Trends im Luxushotelmarketing

Zur Zukunft des Hotelmarketing hat die Führungsetage des Luxushotels mitten im Herzen von Hamburg klare Vorstellungen. Für das Vier Jahreszeiten Hamburg wäre es besonders interessant, mit dem Einbinden der immer faszinierender werdenden Möglichkeiten von KI umfassende Kundenprofile zu analysieren, Präferenzen und Buchungsverhalten auswerten zu können. Um auf dieser Basis personalisierte Marketingbotschaften und Angebote abzustimmen, ganz speziell für die Bedürfnisse jedes Gastes, so Ingo C. Peters. Auch eine mobile App könnte maßgeblich zur Förderung der Gästebindung beitragen und den Buchungsprozess vereinfachen.

Ingo C. Peters und das Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg stehen somit beispielhaft für die konsequente Weiterentwicklung der Luxushotellerie – eine Evolution, die durch digitale Innovation, Personalisierung und Nachhaltigkeit geprägt ist.

Rethink Hotel Marketing

Join Waitlist Now

Join for a Chance to Win a Free Printed Copy

Contact Us

2 + 6 =